offene Seminare und Veranstaltungen 2022:

Dialograum der Hoffnung

am 3. November 2022 auf Zoom Professional, Donnerstag von 18:00 Uhr – 20:30 Uhr, kostenfrei

nächste Termine:
14. Dezember 2022 , Mittwoch von 18:00 Uhr – 20:30 Uhr

Anmeldung: office@christian-perl.at

mehr dazu

EINLADUNG zu
Dialogräume der Hoffnung

am 14. Dezember 2022, auf Zoom Professional,
Mittwoch 18:00 Uhr – 20:30 Uhr, kostenfrei

"Eine Welt in Aufruhr - was bringt die Stille?"

Die natürliche Qualitäten des Winters und der Adventzeit im Besonderen laden uns zum Rückzug, zur Innenschau und zur Besinnung auf das Wesentliche ein. Dies steht oft in krassem Gegensatz zu den großen Krisen dieser Zeit.

In unseren „Dialogräumen der Hoffnung“ möchten wir dieses Mal dem Aspekt der Stille in dieser Zeit mit einem Wort des Philosophen Søren Kierkegaard nachspüren, der sagt:

Wenn alles still ist, geschieht am meisten

Wie kann die Stille helfen, unsere eigene Stimme zu hören? Was kann die Stille in uns, was kann sie in unseren Gruppen bewirken? Kommt es dabei zum Stillstand, oder brauchen wir die Stille für gemeinsame Kreativität und Bewegung? Was brauchen wir, damit wir auch der gemeinsamen Stille zuhören können? Und: wie können wir in dieser Zeit der Krisen und schnellen Antworten überhaupt zur Stille gelangen?

Gemeinsam mit Kolleginnen lade ich seit Mai 2022 zu den virtuellen „Dialogräumen der Hoffnung“ ein, um einander zuzuhören und uns im Dialog zu den für uns wichtigen Themen dieser Zeit auszutauschen. Dialogische Kommunikation - im Gegensatz zur Diskussion - und der Austausch unserer persönlichen Geschichten und Erfahrungen stehen dabei im Vordergrund. Unsere Erfahrung bisher ist, wie wichtig Beziehungen, die Verbindung zueinander und das einander zuhören sind und dass dies alles zu unserer Hoffnung beiträgt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung ist ideeller Natur und wir wollen mehrere Menschen in diese Räume zusammenbringen. Bitte unterstütze das, indem Du unsere Ankündigung weiterleitest.

EINLADUNG zu
Dialogräume der Hoffnung
„Eine Welt in Aufruhr – was bringt die Stille?“

am 14. Dezember 2022 auf Zoom Professional,
Mittwoch von 18:00 Uhr – 20:30 Uhr, kostenfrei

GastgeberInnen: Evelyn Dechant-Tucheslau und Christian Perl

mehr zum Format des Dialogs: https://christian-perl.at/dialogkreis/
Anmeldung:
https://christian-perl.at/anmeldung/

Von der Gesprächs-Führung zur Gesprächs-Kultur:

„Die Kraft des Dialogs“ in Teams, Meetings und Organisationen nutzen

am 24./25. Februar 2023 in Wien
Freitag 14:30 – 18:30 Uhr; Samstag 9:00 – 16:30 Uhr

Kosten:
Very Early Bird Tarif  bis 31. Dezember 2022: EUR 280,- (+ 20% Ust.), danach 320,- (+ 20% Ust)

Nähere Informationen und Anmeldungen:  office@christian-perl.at

mehr dazu

Von der Gesprächs-Führung zur Gesprächs-Kultur:

Die Kraft des Dialogs in Teams, Meetings und Organisationen nutzen

Kennen Sie das auch?
Gespräche in Gruppen können ganz schön frustrierend sein! Im Meeting geht es um ein wichtiges Thema und es gelingt nicht, die Frage konstruktiv miteinander zu bearbeiten: Diskussionen wie ein Ping Pong, Vielredner und Vielwissende, die das Gespräch dominieren, Teilnehmende, die sich gar nichts zu sagen trauen, am Ende oft Zustimmung zu schnellen, unausgegorenen Kompromissen.

Bei der Kommunikationsform des Dialogs wird der Beitrag jedes einzelnen Gruppenmitglieds für die Weiterentwicklung der Gruppe als unentbehrlich betrachtet. Gegenseitiger Respekt, einander zuhören und sich authentisch mitteilen, stehen im Mittelpunkt des Dialogs.

Der Dialogprozess bewirkt Veränderungen auf mehreren Ebenen gleichzeitig: Einerseits können Gruppen Ihre wichtigen Themen konkret bearbeiten, andererseits ist der Dialog ein geeigneter Weg, um festgefahrene Kommunikationsmuster grundlegend positiv zu verändern. [1].

Dialogische Kommunikation kann somit wirkungsvoll dazu beitragen, in Gruppen, Teams und Organisationen zu einem tieferen Verständnis auch komplexer Situationen und zu breiter getragenen Lösungen zu kommen.

In diesem Methodenworkshop erfahren Sie:

  • wie Sie einen geeigneten Raum für gemeinsames Nachdenken, Kreativität und Innovation gestalten können
  • wie Dialog gelingt und welche Achtsamkeiten und Fähigkeiten uns dabei unterstützen
  • die hohe Qualität der Verlangsamung und wie wir diese für kraftvolle Einsichten, gelingende Kommunikation und Konfliktlösung nutzen können
  • wie wir im Dialog eine tragfähige Basis schaffen, zu gemeinschaftlichen Entscheidungen zu gelangen


Inhalte

  • Check In für Anfangssituationen in unterschiedlichen Settings/Kontexten
  • Grundlagen, Elemente und Prinzipien des Dialogs
  • Unterschied Diskussion - Dialog
  • Kennenlernen und Üben von Kernfähigkeiten und Achtsamkeiten, die uns beim Dialog unterstützen (nach David Bohm u.a.)
  • innere und äußere Ergebnissicherung


Für wen ist dieser Workshop gedacht?
Menschen, die

  • Gruppen, Teams und Veranstaltungen leiten oder moderieren,
  • Verantwortung in der Personalentwicklung haben,
  • in der Gemeinde- und/oder Organisationsentwicklung oder als Fachberater*innen tätig sind

Leitung:

Mag. Christian Perl, Wien

Jurist, Moderator, Moderastionstrainer und dialogischer Prozessbegleiter, partizipative Veranstaltungsorganisation und Moderationen nach dem „Art of Hosting“ Modell


Nähere Informationen und Anfragen an:
Mag. Christian Perl
+43 (0)699/ 1811 3855
christian.perl@chello.at
http://christian-perl.at

[1] Eelco de Geus (o.J.): Der Dialog in Unternehmen, Non Profit Organisationen, Gemeinschaften und Schulen – Neue Wege der Kommunikation durch begleitete Dialogprozesse, S. 5-6


durchgeführte Trainings 2022:

SPiELRÄUME: kreative Methoden im virtuellen Raum

am 28. April 2022 auf Zoom Professional
Donnerstag von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Kosten: EUR 140,— (+ 20% Ust.)
Oster Special bis 15. April 2022: EUR 120,- (+20% Ust.) jeweils bei Buchung und Zahlung

nähere Informationen und Anmeldung unter:
office@christian-perl.at
+43 (0)699/18113855

mehr dazu

SPiELRÄUME - kreative Methoden im virtuellen Raum

Videokonferenzen als Format für Teambesprechungen, Netzwerktreffen, Arbeitsgruppen und Workshops bieten wirklich gute Möglichkeiten, in Teams oder Gruppen wichtige Dinge zu besprechen, in Kontakt zu bleiben oder Vorträge zu halten.
Gleichzeitig bedeutet es für die Teilnehmenden in der Regel:  Sitzen, sitzen, sitzen – mit starrem Blick auf den Bildschirm, mal in viele Gesichter gleichzeitig, mal auf geteilte Präsentationen und mit Stimmen „aus dem Off“ oder Kommentaren im Chat.

Bewegung und Interaktion, Theater und Spiel sind aber auch online möglich. Sie dienen als Energizer oder Entspannungspause, sie schaffen Verbindung und Vertrauen, und vor allem ermöglichen sie, Lebendigkeit und Kontakt zu erleben.

In diesem Online-Seminar wollen wir an zwei Nachmittagen Abwechslung bieten:
kreative Methoden für eine lebendige und freudvolle Gestaltung von virtuellen Meetings. 

Was passiert:

  • Wir gestalten interaktive Einstiege und ein leichtes Kennenlernen
  • Wir zeigen spielerische Körperübungen vor und hinter der Kamera
  • Wir erfinden Geschichten, malen Bilder, kreieren eine Ausstellung.
  • Wir machen Ihren Arbeitsplatz zur Bühne und ihre Webcam zum Scheinwerfer


Nähere Informationen und Anfragen an
:
Christian Perl
+43 (0)699/ 1811 3855
christian.perl@chello.at
http://christian-perl.at

Leitung:

Mag. Christian Perl, Wien
Moderator, Kommunikationsberater, und Trainer im Non-Profit und Profit-Bereich, partizipative Methoden der Moderation nach dem Art of Hosting Modell
www.christian-perl.at


Anita Hüseman, Hamburg
Moderatorin, systemische Organisationsberaterin und Supervisorin, Theaterpädagogin; Begleitung von organisationsinternen Veränderungsprozessen, Prozessbegleitung und Beratung von Netzwerken, Trainings zum Thema lebendige und partizipative Moderation – in Präsenz und Online: www.anita-hueseman.de

 


Die Kraft des Dialogs

am 06./07. Mai 2022 in Wien;
Freitag von 14:00 bis 18:30; Samstag von 9:00 bis 16:30

Kosten: EUR 320,— (+ 20% Ust.)
Early Bird Tarif bis 08. April 2022: EUR 290,- (+20% Ust.) jeweils bei Buchung und Zahlung

Nähere Informationen zur Methode: Dialogkreis
Anfragen und Anmeldungen unter: office@christian-perl.at

Der Workshop wird am 07./08. April 2022 auch in Hamburg durchgeführt

mehr dazu

Von der Gesprächs-Führung zur Gesprächs-Kultur:

Die Kraft des Dialogs in Teams, Meetings und Organisationen nutzen

Kennen Sie das auch?
Gespräche in Gruppen können ganz schön frustrierend sein! Im Meeting geht es um ein wichtiges Thema und es gelingt nicht, die Frage konstruktiv miteinander zu bearbeiten: Diskussionen wie ein Ping Pong, Vielredner und Vielwissende, die das Gespräch dominieren, Teilnehmende, die sich gar nichts zu sagen trauen, am Ende oft Zustimmung zu schnellen, unausgegorenen Kompromissen.

Bei der Kommunikationsform des Dialogs wird der Beitrag jedes einzelnen Gruppenmitglieds für die Weiterentwicklung der Gruppe als unentbehrlich betrachtet. Gegenseitiger Respekt, einander zuhören und sich authentisch mitteilen, stehen im Mittelpunkt des Dialogs.

Der Dialogprozess bewirkt Veränderungen auf mehreren Ebenen gleichzeitig: Einerseits können Gruppen Ihre wichtigen Themen konkret bearbeiten, andererseits ist der Dialog ein geeigneter Weg, um festgefahrene Kommunikationsmuster grundlegend positiv zu verändern. [1].

Dialogische Kommunikation kann somit wirkungsvoll dazu beitragen, in Gruppen, Teams und Organisationen zu einem tieferen Verständnis auch komplexer Situationen und zu breiter getragenen Lösungen zu kommen.

In diesem Methodenworkshop erfahren Sie:

  • wie Sie einen geeigneten Raum für gemeinsames Nachdenken, Kreativität und Innovation gestalten können
  • wie Dialog gelingt und welche Achtsamkeiten und Fähigkeiten uns dabei unterstützen
  • die hohe Qualität der Verlangsamung und wie wir diese für kraftvolle Einsichten, gelingende Kommunikation und Konfliktlösung nutzen können
  • wie wir im Dialog eine tragfähige Basis schaffen, zu gemeinschaftlichen Entscheidungen zu gelangen


Inhalte

  • Check In für Anfangssituationen in unterschiedlichen Settings/Kontexten
  • Grundlagen, Elemente und Prinzipien des Dialogs
  • Unterschied Diskussion - Dialog
  • Kennenlernen und Üben von Kernfähigkeiten und Achtsamkeiten, die uns beim Dialog unterstützen (nach David Bohm u.a.)
  • innere und äußere Ergebnissicherung


Für wen ist dieser Workshop gedacht?
Menschen, die

  • Gruppen, Teams und Veranstaltungen leiten oder moderieren,
  • Verantwortung in der Personalentwicklung haben,
  • in der Gemeinde- und/oder Organisationsentwicklung oder als Fachberater*innen tätig sind

Leitung:

Mag. Christian Perl, Wien

Jurist, Moderator, Moderastionstrainer und dialogischer Prozessbegleiter, partizipative Veranstaltungsorganisation und Moderationen nach dem „Art of Hosting“ Modell


Nähere Informationen und Anfragen an:
Mag. Christian Perl
+43 (0)699/ 1811 3855
christian.perl@chello.at
http://christian-perl.at

[1] Eelco de Geus (o.J.): Der Dialog in Unternehmen, Non Profit Organisationen, Gemeinschaften und Schulen – Neue Wege der Kommunikation durch begleitete Dialogprozesse, S. 5-6


Moderationen lebendig und wirkungsvoll gestalten

Methodenwerkstatt Moderation: 30. Juni/1. Juli 22 in Wien
jeweils 9:00 bis 16:30 Uhr

Kosten: EUR 380,— (+ 20% Ust.)
Ermäßigung für Privatpersonen und kleine Vereine möglich
Early Bird Tarif  bis 27. Mai 22: EUR 330,- (20% Ust.)
Anfragen und Anmeldungen unter: office@christian-perl.at

mehr dazu

Methodenwerkstatt Moderation
Moderationen lebendig und wirkungsvoll gestalten


Ob Gruppen kreativ und dennoch effektiv arbeiten, Inhalte wirklich ankommen und Erkenntnisse Folgen haben, hängt neben einer genauen Vorbereitung vor allem auch von der Art und den Methoden der Moderation ab.

Erlebnisorientierte und partizipative Methoden, Bewegung und Spiel unterstützen eine abwechslungsreiche und produktive Zusammenarbeit. Sie sorgen für eine konstruktive Atmosphäre in der Gruppe, ein gutes Zusammenspiel von Inhalten und Emotionalität und ermöglichen somit nachhaltige Kooperations- und Veränderungsprozesse.

In diesem Methoden-Workshop lernen Sie vielfältige Möglichkeiten aus Spielpädagogik, Soziometrie und partizipative Methoden nach „Art of Hosting“ kennen, mit denen sie klassische Methoden - von Kartenabfrage bis Kleingruppenarbeit - ergänzen oder auch mal ersetzen können. Anhand konkreter Situationen aus Ihrer Praxis überprüfen und planen Sie den Einsatz dieser Methoden in Ihrem eigenen Arbeitsfeld.


Auf dem Spielplan dieser Methodenwerkstatt stehen Anregungen für

  • bewegtes Kennenlernen: damit aus vielen Einzelnen schnell eine Gruppe wird
  • leichte Einstiege ins Thema: damit der Anfang Lust macht auf mehr
  • Arbeitsphasen mit Herausforderung: damit die Energie der Teilnehmenden optimal genutzt wird
  • Energie und Entspannung zwischendurch: zum Muntermachen, Dampfablassen und Durchatmen
  • Ergebnissicherung konkret: damit am Ende wirklich etwas anders wird


Darüber hinaus geht es um die Rolle und den Stil der Moderation:
Wie stehe ich vor einer Gruppe? Welchen Einfluss hat das jeweilige Setting auf meine Moderation? Welcher Stil und welche Methoden passen zu mir? Und - wie kann ich als Moderator*in dazu beitragen, dass die Gruppe mit Leichtigkeit und Konzentration all ihre Möglichkeiten ausschöpft?


Für wen ist unser Workshop geeignet?
Geeignet für Facilitator*innen und Leiter*innen von Arbeitsgruppen, Teams, Netzwerken und anderen Gruppen, die ihr Methodenrepertoire erweitern wollen und sich nach mehr Lebendigkeit in Meetings sehnen.

Leitung:

Mag. Christian Perl, Wien
Moderator, Eventmanager und Trainer im Non-Profit und Profit-Bereich, partizipative Methoden der Moderation nach dem Art of Hosting Modell, praxisorientierte Forschungsprojekte zu den Themen soziale Inklusion, Migration und Integration gemeinsam mit der Donau Universität Krems.
www.christian-perl.at


Anita Hüseman, Hamburg
Moderatorin und systemische Beraterin in Deutschland, Spiel- und Theaterpädagogin, Dipl. Sozialpädagogin. Seit 20 Jahren tätig in der Moderation von (großen) Gruppen, der Prozessbegleitung von Organisationen und Netzwerken und der Konzeptionierung und Durchführung von Unternehmenstheater.  www.anita-hueseman.de


Trainings und Seminare

Bei meiner Arbeit als Trainer ist mir ein hohes Maß an Praxisorientierung, professionelles Trainingsdesign sowie ein ausgewogener Einsatz unterschiedlicher Methoden wichtig. Gemeinsam mit ExpertInnen aus dem In- und Ausland biete ich Seminare und Trainings für Einzelpersonen oder auch als Inhouse-Angebot für Firmen und Organisationen an.

Praxisbezug, ein professioneller Methodenmix, Follow-Up Workshops und individuelles Coaching ermöglichen einen nachhaltigen Transfer in den beruflichen Alltag.


Meine Trainingsschwerpunkte sind:

  • Moderationsseminare
  • Veranstaltungsmanagement und Moderation im Sinne von Art of Hosting: „Die Kunst, qualitätsvolle und ergebnisorientierte Gespräche zu führen“
  • Kommunikationstrainings
  • Gemeinwesenarbeit im Wohnumfeld