Netzwerkmoderation¹

Wie können wir Netzwerke erfolgreich gestalten und moderieren?

Netzwerkarbeit gehört zur beruflichen Notwendigkeit in vielen Arbeitsfeldern. Vom Austausch bis zur Kooperation, von der Interessensvertretung bis zur Angebotsplanung – Netzwerke sollen Perspektivenvielfalt und Synergien ermöglichen.

Nicht selten sind Netzwerktreffen aber für Fachkräfte ein weiterer ungeliebter Termin im allzu vollen Terminkalender: wiederkehrende Vorstellungsrunden, lange Diskussionen, wenig greifbare Ergebnisse und schleppendes Engagement sind die Folgen fehlender Planung und unzureichender Moderation.

Gestaltung und Moderation von Netzwerk – Veranstaltungen sind deshalb wichtige Aufgaben. Dadurch wird der Rahmen dafür gesteckt, ob und wie die Beteiligten sich einbringen können, wie Verbindlichkeit gefördert wird und ob am Ende alle das Gefühl haben, dass sich ihr Einsatz lohnt.


Aktuelles Angebot

Seminar:

Netzwerke erfolgreich moderieren

am 29./30. April 2019 in Wien

Kosten: EUR 320,— (+ 20% Ust.)
„Very Early Bird“ Buchung und Zahlung bis 28. Feb. 2019 EUR 240,— (+ 20% Ust.)
Frühbucher und Zahlung bis 29. März 2019 EUR 280,— (+ 20% Ust.)

Anfragen und Anmeldungen unter: office@christian-perl.at

Mehr dazu:

Wie können wir Netzwerke erfolgreich moderieren?

Netzwerkarbeit gehört zur beruflichen Notwendigkeit in vielen Arbeitsfeldern. Vom Austausch bis zur Kooperation, von der Interessensvertretung bis zur Angebotsplanung - Netzwerke sollen Perspektivenvielfalt und Synergien ermöglichen.

Nicht selten sind Netzwerktreffen und -veranstaltungen aber für Fachkräfte ein weiterer ungeliebter Termin im allzu vollen Terminkalender: wiederkehrende Vorstellungsrunden, lange Diskussionen, wenig greifbare Ergebnisse und schleppendes Engagement sind die Folgen fehlender Planung und unzureichender Moderation.

Gestaltung und Moderation von Netzwerk - Veranstaltungen sind deshalb wichtige Aufgaben. Dadurch wird der Rahmen dafür gesteckt, ob und wie die Beteiligten sich einbringen können, wie Verbindlichkeit gefördert wird und ob am Ende alle das Gefühl haben, dass sich ihr Einsatz lohnt.

Im angebotenen Seminar geht es einerseits um ein Grundverständnis von Netzwerk-Moderation:

  • Welche Arten von Netzwerken gibt es und warum es wichtig ist, sich darüber zu verständigen?
  • Wie kann das Spannungsfeld zwischen Koordination, Steuerung und Partizipation in Netzwerken bestmöglich gemeistert werden?
  • Was kann die Funktion der Netzwerk-Moderation sein? OrganisatorIn, GastgeberIn, BegleiterIn und Guide?
  • Wie kann ich als ModeratorIn auch Teil des Netzwerkes sein und mit unterschiedlichen Hüten jonglieren?

Andererseits steht eine Auswahl erlebnis- und handlungsorientierter Moderationsmethoden für eine gewinnbringende Netzwerkarbeit auf dem Programm:

  • Kennenlernen und Vernetzung - oder: wie Kontakt entsteht;
  • Dialog statt Diskussion - oder: wie ein konstruktiver Austausch in Netzwerken gelingt;
  • Tipps, Tricks und Tools für eine lebendige Netzwerk-Moderation;

Geeignet für alle Fachkräfte, die im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit für Netzwerke arbeiten oder sich in Netzwerken engagieren. Insbesondere aus den Themenfeldern: Soziales, Bildung, Gesundheit, Bürgerbeteiligung, Stadtteilarbeit, Umwelt, Tätigkeit in Vereinsvorständen und Ehrenamt.

Leitung:


Foto: © Hajü Artus | Anita Hüseman

Anita Hüseman, Hamburg

Moderatorin und systemische Beraterin in Deutschland, Spiel- und Theaterpädagogin, Dipl. Sozialpädagogin. Seit 20 Jahren tätig in der Moderation von (großen) Gruppen, der Prozessbegleitung von Organisationen und Netzwerken und der Konzeptionierung und Durchführung von Unternehmenstheater


Foto: © Michael Janousek Ι Behindertenrat

Christian Perl, Wien

Jurist, selbstständiger Kommunikationsberater, Eventmanager und Trainer im Non-Profit und Profit-Bereich, partizipative Veranstaltungsorganisation und Moderationen nach dem „Art of Hosting“ Modell, praxisorientierte Forschungsprojekte zu den Themen Sozialraumorientierung, Gemeinwesenarbeit und Integration gemeinsam mit der Donau Universität Krems; Gründer von und Mitglied in mehreren Netzwerken: www.christian-perl.at


¹ Text: Anita Hüseman, Hamburg